Seminare

Ausbildung ist in unserem Unternehmen eine wichtige Aufgabe. Da die Anforderungen des Arbeitsmarktes künftig weiter steigen werden, ist es umso wichtiger, dass die Auszubildenden und DH-Studierenden gut auf das spätere Berufsleben vorbereitet werden.

Es geht dabei um die fachliche Bildung für den jeweiligen Beruf aber auch um die Bildung der Persönlichkeit. Deshalb umfasst unsere Ausbildung vielfältige Aspekte. Während der Ausbildungs- und Studienzeit besuchen die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Seminare sowie Workshops zu unserem Leitbild, zum fischer ProzessSystem, das für schlanke und effiziente Abläufe sorgt, als auch zum Thema Kommunikation und Teamarbeit.

Die Seminare im Überblick

Betriebspädagogik

Der Schlüssel zur Teambildung
   

Beim Betriebspädagogischen Seminar geht es um den Zusammenhalt untereinander, um Teamarbeit und um zusätzliche Kompetenzen beim freien Präsentieren.  

Das Seminar startet mit einem "Tag im Grünen," bei dem die einzelnen Azubi-Gruppen verschiedene Aufgaben zu bewältigen haben. Der zweite Tag widmet sich der Teamentwicklung und dem Konfliktmanagement. Außerdem können die Auszubildenden und DH-Studenten mithilfe von Präsentationsschulungen lernen, Inhalte auf kreative Art und Weise an andere zu vermitteln.  

In einer Leitbildschulung erfahren die Auszubildenden und DH-Studenten alle Hintergründe unserer Werte innovativ, eigenverantwortlich und seriös. Während der Seminarwoche haben die Auszubildenden und Studierenden die Gelegenheit, in einem so genannten „Speedmeeting" ihre Ausbildungsbeauftragten kennen zu lernen. Zudem widmen sich die Seminarteilnehmer dem „themenorientierten Präsentieren" und erkunden, wie Beurteilungsgespräche ablaufen und Feedback gegeben werden soll.

In mehrere Gruppen eingeteilt, bereiten die Teilnehmer die Themen der vergangenen Seminartage auf und stellen sie in kurzweiligen Präsentationen, entweder auf Plakaten, als Rollenspiel oder mittels einer Screenshow der Geschäftsführung und den Ausbildungsbeauftragten vor.
  
Hier sehen Sie einen kleinen Einblick des Betriebspädagogik-Seminars 2016.

Hier sehen Sie einen kleinen Einblick des Betriebspädagogik-Seminars 2017.

Benimmseminar

Über moderne Umgangsformen, gutes Benehmen und das richtige Verhalten bei einem Geschäftsessen...

Gemeinsam mit einer Trainerin absolviert das 1. Ausbildungsjahr während den Einführungswochen ein Seminar zu den Themen Umgangsformen, gutes Benehmen, sowie das richtige Verhalten bei einem Geschäftsessen.

Durch praxisnahe Rollenspiele werden die einzelnen Situationen verdeutlicht und das zuvor erlernte Grundwissen in die Tat umgesetzt. Dadurch sollten in Zukunft die allseits gefürchteten „Fettnäpfchen“- in die man ab und an hineintritt - vermieden werden.

Die Kleiderordnung im Business ist einer der Bestandteile dieses Seminars. Welche Krawatte zu welchem Hemd, welche Schuhe sollte man tragen, was ist „OK“ und was „NO GO“ – all diese Fragen werden besprochen und erklärt. Neben der Kleiderordnung tragen noch viele Dinge wie Körperhaltung, Körpersprache, die richtige Wortwahl , etc bei. All das wird durch immer wiederkehrende Rollenspiele von den Trainerinnen analysiert und verbessert. Natürlich darf dabei der Spaß nicht zu kurz kommen. So sorgen die – oftmals mit Absicht gelegten – „Stolperfallen“ immer wieder für eine kurze Auflockerung.

Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen werden die richtigen Essensregeln nach Knigge erklärt und in die Praxis umgesetzt. Klingt einfacher als es ist !!!

Alles in Allem ist das Benimmseminar ein sehr lehrreiches Seminar mit absoluter Praxisnähe.

Umwelt- und Arbeitsschutz

Der Umweltschutz wird im Hause fischer sehr groß geschrieben. Es wird sehr darauf geachtet, dass überall getrennte Abfalleimer stehen und somit jeder Gelegenheit hat, den Müll zu trennen. An jedem Arbeitsplatz gibt es einen Behälter für Papier und einen für Restmüll, die beschriftet sind.

Jeder Auszubildende darf gleich am Anfang seiner Ausbildung ein Umweltseminar besuchen, das von unserem Umweltbeauftragten im Hause geleitet wird. In diesem Seminar wird besprochen, wie man richtig den Müll trennt, wie wir im Hause fischer Energie sparen können, wie wir das Wasser richtig nutzen und wie wir durch neue Maschinen und Wiederverwertung von Materialien Kosten sparen und die Umwelt schonen.

In der Metallverarbeitung haben wir Maschinen, die das Öl von den Metallspänen trennen. So kann man das Öl und die Metallspäne wiederverwerten und auf diese Weise auch hier Kosten sparen und die Umwelt schonen. Auch in der Kunststoffmontage wird das überschüssige Granulat wieder zerkleinert. Danach mischt man es mit neuem Granulat und produziert damit neue Dübel.

Man sieht, es wird viel getan für die Umwelt im Hause fischer. Wenn sich jeder Mitarbeiter daran hält, bekommen kleine Sachen einen großen Wert.

Auch der Arbeitsschutz, sowie die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) sind Bestandteil dieses Seminars. Die Azubis und DH-Studenten werden über den Umgang mit Maschinen, Leitern, sowie Gefahrstoffe unterrichtet. Durch Filmbeispiele wird nach und nach deutlich gemacht, dass eine simple Bohrmaschine durch unsachgemäße und unvor-sichtige Handhabung blitzschnell zu einem gesundheitsgefährdenden Objekt werden kann. Diese enorme gesundheitliche Gefährdung kann durch eine fachkompetente Einweisung in die Unfallverhütungsvorschrift deutlich minimiert werden.

Leitbild

Zu Beginn der Ausbildung erhalten die neuen Auszubildenden und DH-Studenten einige Schulungen sowie diverse Seminare. Eines davon handelt über das Leitbild der Unternehmensgruppe fischer. Da die Unternehmenswerte von jedem einzelnen Mitarbeiter gelebt wird, ist dieses Seminar ein besonders wichtiger Bestandteil der fischer-Ausbildung. Anhand der drei Werte erlernen die Auszubildenden und DH-Studenten grundlegende Verhaltensregeln innerhalb des Unternehmens:

  • Innovativ
  • Eigenverantwortlich
  • Seriös
Durch dieses gelebte Leitbild herrscht eine harmonische, respektvolle und effektive Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern der Unternehmensgruppe sowie beim Kontakt mit Kunden, Geschäftspartnern und Besuchergruppen.

PC-Schulung

Im Rahmen der Einführungswochen nehmen die kaufmännischen Auszubildenden und DH-Studenten an einer PC-Schulung teil, die von Mitarbeitern aus dem IT-Bereich geleitet werden. Diese Schulung soll dazu dienen, dass die Azubis den täglichen Aufgaben gewachsen sind und jeder die Grundfunktionen der gängigen Microsoft-Office-Programme wie Word, Excel, Outlook und PowerPoint anwenden kann. Ebenfalls lernen sie während dieser Schulung die fischerspezifischen Dokumente und das Intranet (Firmeninterne Internet) kennen.

fPS in der Ausbildung

Das fischer ProzessSystem in der Ausbildung

Verschwendung zu vermeiden, wertschöpfend zu arbeiten und Kundenwünschen just in time gerecht zu werden – dazu kann und muss jede/r Einzelne beitragen. Erfolgreich sind wirdamit nur, wenn wir gemeinsame Ziele und Regeln haben und im Team das Beste dafür tun. Genau hierfür haben wir einen Namen: fischer ProzessSystem, kurz: fPS.     

Im Rahmen der Einführungswochen zu Beginn der Ausbildung erhalten unsere Auszubildenden einen ersten Einblick in das fischer ProzessSystem. Im Verlaufe dieses Seminars lernen die Teilnehmer die fPS-Grundgedanken und dessen japanischen Ursprung in Form von Vorträgen und praxisnahen Simulationen kennen.

Aufbauend auf dieses Seminar werden im zweiten Ausbildungsjahr in der fPS-Einführungswoche erweiterte Grundlagen vermittelt und gefestigt. Berater unserer fischer Consulting präsentieren die Prinzipien der Lean Factory anhand einer LKW-Simulation sowie eines Sandwich-Games und informieren über das Prinzip "Plan Do Check Act" (PDCA). Zusätzlich wird durch Präsentationen das Kanban-System im Detail vorgestellt  und in die Thematik Patentwesen eingeführt.

Am Ende der Seminarwoche haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die erlernten Kenntnisse aktiv umzusetzen und erstellen auf Basis der fPS-Prinzipien eine komplette Fertigungslinie aus Karton. 

Diese praxisnahen Einblicke in das fischer ProzessSystem bieten unseren Auszubildenden und DH-Studierenden eine professionelle Vorbereitung auf das bevorstehende Berufsleben.

Produktschulung

Um einen Einblick in das Sortiment von fischer zu bekommen, veranstaltet die Unternehmensgruppe fischer für die Auszubildenden und DH-Studenten des ersten Ausbildungsjahres zu Beginn der Ausbildung eine Produktschulung.

Diese findet in der unternehmenseigenen "fischer-Akademie" statt und wird von den dortigen Trainern gehalten, die außerhalb dieser Schulung auch Schulungen für externe Besucher, Handwerker etc. geben.

Die Produktschulung befasst sich mit einem theoretischen Teil, bei dem den Auszubildenden zunächst einmal ein Überblick über das Sortiment verschafft werden soll.
Danach geht es zum praktischen Teil über, bei dem sich die Auszubildenden unter Anleitung selbst darin üben können, Löcher zu bohren und die entsprechenden Dübel in den verschiedensten Baustoffen auch richtig zu setzen. Dabei wird manchem klar, dass "dübeln" nicht gleich "dübeln" ist.

Ein weiterer Höhepunkt dieses Seminars ist ein sogenannter Zugversuch mit einem fischer-Schwerlastanker. Dieser Anker wird in einen Betonblock eingesetzt und anschließend auf Zuglast getestet. Das Ergebnis ist beeindruckend!