Kaufmann/ -frau im Groß- und Außenhandel

Kaufleute im Groß- und Außenhandel, Fachrichtung Außenhandel organisieren den Austausch von Waren und Dienstleitungen bei Export- und Importgeschäften. Sie beobachten die nationalen und internationalen Beschaffungsmärkte, ermitteln Bezugsquellen sowie den Warenbedarf und holen Angebote ein. Nach dem Kauf der Güter prüfen sie Rechnungen und Lieferpapiere und kalkulieren Preise für den Wiederverkauf. Dabei führen sie Einkaufs-, Beratungs- und Verkaufsgespräche mit Lieferanten und Kunden - ggf. auch in einer Fremdsprache. Beim Kauf und Wiederverkauf von Waren im internationalen Handel wenden sie Außenwirtschafts- und Zollrechtsbestimmungen sowie internationale Handelsklauseln an. Sie schließen internationale Transportverträge ab, führen Kalkulationen in fremder Währung durch und wickeln Dokumentengeschäfte zur Absicherung von Zahlungsrisiken ab. Zu ihren Aufgaben gehört es auch, Kostenrechnungsvorgänge abzuwickeln, Reklamationen zu bearbeiten sowie Marketingmaßnahmen zu organisieren.
AUSBILDUNGSORT:
  • Freiburg

VORAUSSETZUNG:

  • Mittlere Reife

DAUER:

  • 3 Jahre

INTERESSE AN:

  • Kaufmännischem Denken
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten
  • Umgang mit Daten und Zahlen
  • kundenorientierter und prüfender und kontrollierender Tätigkeit
  • Fremdsprachen

BERUFSSCHULE:

  • Carl-Helbing-Schule in Emmendingen
  • 1,5 Tage in der Woche

SCHWERPUNKTE AN DER BERUFSSCHULE:

  • Großhandelsgeschäfte
  • Steuerung und Kontrolle (Rechnungswesen)
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

ENTWICKLUNGSMÖGLICHKEITEN:

  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser größtes Kapital! Um deren Kompetenz und Handlungsfähigkeit, sowie unsere Wettbewerbsfähigkeit für die Zukunft gewährleisten zu können, investieren wir überdurchschnittlich in ihre Entwicklung.

    Mehr Informationen zu unseren Qualifizierungsprogrammen, zum Klaus Fischer BildungsZentrum als auch zur Führungskräfteentwicklung und Nachwuchsförderung finden Sie hier.

Benjamin Strohäker

Kaufmännischer Ausbildungsleiter